FERRI ARCHITEKTEN

 AUSGEWÄHLTE REALISIERTE UMBAUTEN   DEUTSCHLAND

Haus HK  Umbau 2013

FERRI ARCHITEKTEN

FOTOS: TSCHERNOW BERLIN

Erdgeschoß

Obergeschoß

FERRI ARCHITEKTEN

Historisches Haus Eiermarkt Bad Kreuznach 

Denkmalschutz - Restaurierung und Umbau     2011

FOTOS: Sandro Ferri

Kellergeschoß

Dachgeschoß

Erdgeschoß

Obergeschosse 1 & 2

Haus Orben Umbau    2014

FERRI ARCHITEKTEN

FOTOS: TSCHERNOW BERLIN

Badehaus    2015

     FERRI ARCHITEKTEN

FOTOS: Tschernow / Berlin Sandro Ferri

​

​

Das frühere Wohnhaus aus den 60er Jahren wurde bis auf das Untergeschoß abgetragen und ein Neubau mit Einliegerwohnung an gleicher Stelle errichtet. 

Dieses Badehaus ist als Ergänzung des am Hang weiter oben liegenden bestehenden denkmalgeschützten Haupthauses aus den 1920er Jahren konzipiert. Sein zeitgenössischer klarer Entwurf nimmt Elemente wie die Klinker-Fensterumfassung auf und zitiert diese. So fungieren die vertikalen gemauerten schrägstehenden Bauteile vor dem großen Fenster sowohl als Ornament wie als Beschattung für den Sauna - und Ruherraum dahinter. 

Bedingt durch eine starke Hanglage ist das Grundstück terrassiert, die Schwimmbadebene liegt 1,20 m tiefer als die des Hause. Weitere Terrassen rund um das Becken sind je nach Sonnenstand oder Tageszeit nutzbar. Sowohl aus dem Becken wie aus dem Badehaus selbst geht der Blick über die Stadt weit hinein in die Landschaft.

Haus P  Burgsponheim  Umbau   2018

FERRI ARCHITEKTEN

Fotos Tschernow Berlin

Das ehemalige Winzerhaus aus den 1960er Jahren steht in exponierter Hanglage und fand liebevolle neue Besitzer, die ihm nicht nur eine Verjüngungsrenovierung zuteil werden ließen. Vielmehr wurde es durch eine Optimierung der Gebäudehülle und Einbau einer innovativen Heizungsanlage - Einbau eines Pufferspeichers mit integriertem Brenner mit solarer Heizungsunterstützung- zu einem Energiesparhaus: 

die Verbräuche sanken um 80%!

Die unzähligen kleinen Gaupen im Dach wurden durch großzügige Dachflächenfenster ersetzt. 

Im ehemals unbeheizten Bereich des Dachbodens wurde eine Einliegerwohnung im Dachgeschoß integriert. 

Die Brüstungen der Fenster zur Terrasse hin wurden bodentief geschnitten um eine möglichst freie Aussicht ins bewaldete Tal und weit über die Hügel der Rheinhessischen Schweiz zu ermöglichen.

Wichtige Einbauten, wie die gewendelte große Innentreppe oder die hochwertigen Holz-und Steinböden, wurden sorgfältig aufgearbeitet, der Charakter des Hauses erhalten, aber deutlich aufgewertet. 

Die besondere Liebe der Bewohner zur Innenarchitektur und Einrichtung verleiht dem soliden Bau Leichtigkeit und Originalität.